news

Spannendes aus unseren Events 

english in development 



April 2020

discovery art fair.virtual

 

As an alternative to the cancelled

discovery art fair cologne the Organizer holds currently its first digital  art fair. Until the reunion at the Discovery Art Fair Frankfurt you can view the works of the Cologne exhibitors including RABE on their website. Stay healthy, we are looking forward to seeing you again in Frankfurt this October!

 

               WELCOME @RABE

discovery art fair frankfurt

29oct - 01nov 2020

 

Als Alternative zur abgesagten 

discovery art fair cologne findet gerade die erste digitale discovery Kunstmesse statt. Bis zum Wiedersehen auf der Discovery Art Fair Frankfurt können Sie dort die Arbeiten der Kölner Aussteller inklusive RABE betrachten. Bleiben Sie gesund, wir freuen uns auf ein Wiedersehen in Frankfurt im Oktober!

 

               WELCOME @RABE

discovery art fair frankfurt

29oct - 01nov 2020




März 2020

Discovery Art Fair cologne -> Frankfurt

Auch die discovery art fair schließt sich der aktuellen Solidarität an und verschiebt das Messeprogramm nach hinten. Wir freuen uns daher auf eine Teilnahme an der discovery art fair Frankfurt im Oktober 2020. Bleibt gesund und wir freuen uns auf frischen Wind im Herbst.




Dezember 2019

Rabe 18/19 Gemälde

Kleine Werksschau in der Galerie Habdank in Berg am Starnberger See. Bei kühlen und warmen weihnachtlichen Getränken konnten die Gemälde von RABE erlebt werden. Wir bedanken uns für das zahlreiche Erscheinen und wünschen frohe Festtage.




März 2019

HanseArt Lübeck

Vom 15. bis 17. März 2019 waren wir auf der HanseArt vertreten. Für spannende Gespräche, reges Interesse und Verkäufe danken wir. 

 

Die 19. HanseArt in der Musik- und Kongresshalle Lübeck zeigte 60 nationale sowie internationale Künstler, Kunstgruppen und Galerien. So wurden künstlerische Einblicke aus den unterschiedlichsten Kulturen und Arbeitsstilen einem breit aufgestellten Publikum geboten. 

 

Monopol Veranstaltungshinweis.

 




November 2018

Munich Art house

Das Munich Art House Projekt bietet Künstlern, Galerien und Plattformen die Möglichkeit, sich über einen Zeitraum von zwei Wochen hinweg in den Räumen der "Alten Akademie" einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. 

 

Wir freuen uns auf die Teilnahme an der neusten Konzeption der "Stroke" und "ArtMuc" Veranstalter.

 

22.11. bis 24.11 und 28.11. bis 02.12.2018 in der "Alten Akademie" Neuhauserstraße 8-10, München


Ein fotografisches Resümee des Malers Rabe auf der Munich Art House

in Kooperation mit rawpix.de:

                                                                                                                                                    ©RAWPIX.de                                                                                                                           



Oktober 2018

Rabe in der Galerie LifeXpression

Wir freuen uns Ihnen einen weiteren Ausstellungstermin mitteilen zu können. Ab 6. Oktober wird eine größere Werksauswahl als Einzelausstellung in der Galerie LifeXpression in Vilsbiburg präsentiert. Besonderen Fokus legen wir dabei auf die Serienerweiterungen Berlin und Bilder über Frauen aus diesem Jahr. 

 

Vernissage: 5.10.2018 19h 

                     Galerie LifeXpression

                     Frauensattlingerstraße 4

                     84137 Vilsbiburg




Juli 2018

EIn Audiovisueller blick in das Atelier

Sounds and Colours



November 2017

Werkschau

In den ersten beiden Novemberwochenenden 2017 wurde die heimische Galerie Habdank, Berg am Starnberger See, mit einer rotierenden Werkschau der neuesten RABE Gemälde bespielt. Eines der Highlights bot die klassische Gitarristin Radmila Besic, die mit ihrem Solo-Recital das künstlerische Gesamtwerk vervollständigte. 

Nach zwei lebhaften Wochenenden bedanken wir uns bei allen Besuchern und sind gespannt auf das Jahr 2018!

Siehe Süddeutsche Zeitung




Oktober 2017

ArtMuc

Am 19. bis 22. Oktober fand die Münchner Kunstmesse dieses Jahr erstmals auch im Herbst statt und wir waren dabei. Es erwarteten uns drei intensive Tage mit einem spannenden Spektrum an Werken der 78 selektierten KünstlerInnen, sowie einem sehr interessierten Publikum. Wir bedanken uns für die angenehme Atmosphäre, sowohl bei den Veranstaltern, als auch unseren Künstlerkollegen und vor allem bei allen Kunstinteressierten, neugewonnen und alten Freunden! 

Siehe Süddeutsche Zeitung




Juni 2017

Lines - Shooting im atelier


Der Fotograf Karlo Walz zu Gast bei Rabe.

In dieser Fotoserie lichtet Walz die Entstehungsabläufe eines Gemäldes ab.

// Von der Idee, über die Konzeption, bis hin zur Ausführung





Februar 2016

Galerie Trampler

Ausstellung in der Galerie Trampler  


Rabe selbst über seine aktuelle Malerei: "Jenseits aller Bildvorstellungen liegt ein weites Feld, dort entsteht Malerei. Gerade ohne den quälenden Vorfilm des Verstehens wird der malerische Fluss einfach freigelassen und kann sich nach seiner eigenen Absicht genussvoll entfalten. Egal ob mit oder ohne Gegenstände. Dort, in einer intuitiven Unmittelbarkeit, vertieft sich Malerei ins Unbekannte. Dann ist das Gefühl da, in jedem Augenblick Neuland zu betreten. Genau darum geht es, und ich habe keine Ahnung, wie es sich beim nächsten Mal verhält. (...)

Das Gefühl, das alles zu sein, was ich sehe, Leinwand und Film zugleich. Das Ineinanderfallen von innerer und äußerer Welt, ekstatisch und klar. Das ist die Art von Schönheit, die alle bekannten inneren Bilder und Vorstellungen zerstört. Ein außerordentlicher Zustand, genau dort entstehen die Bilder. Alles in meiner jetzigen Malerei dreht sich um diese Erfahrung."

 




November 2015

Dialog im atelier

Ein Photoessay

                    von Gerhard Schwengler 

//

nebeneinander

//

übereinander

//

ineinander

//




März 2014

 

One Artist Show RABE auf der ART Karlsruhe bei der Galerie Trampler 

 

Pressemitteilung der art Karlsruhe:

Ob Malerei oder Bildhauerei, ob Zeichnung, Druckgrafik, Multiples oder Fotografie: auf 35.000 qm Ausstellungsfläche entsteht eine klar strukturierte, architektonisch anmutende "Kunstlandschaft", die zu intensivem Sehen, konzentrierter Auseinandersetzung und entspanntem Einkauf einlädt. 200 One-Artist-Shows, 20 Skulpturenplätze und viele Ruhezonen verschaffen Ihnen Übersicht und Muße auf Ihrem Weg durch die Hallen und auf dem Weg vom Sehen zum Sammeln.

Quelle: artKarlsruhe

Art Karlsruhe